GDCh Wissenschaftsforum Chemie
AG-Treffen Chemie-Ausbildung für Mediziner
Mittwoch, 19. September 2007, Universität Ulm

 

Das Treffen fand  im Rahmen des Wissenschaftsforums Chemie der GDCh an der Universität Ulm statt. 

Teilnehmer:
Dr. Gisela Boeck, Universität Rostock
Dr. Roland Kabuß, Medizische Hochschule Hannover 
Dr. Erich Leitner, Geschäftsführer der Gesellschaft Österreichischer Chemiker Wien
Dr. Jürgen Schatz, Ludwig-Maximilians-Universität München (jetzt Erlangen)
Dr. Schmidt, Lette-Verein, Berlin
Dr. Axel Schunk, Universität Frankfurt/Main

Protokoll:
Frau Boeck und Herr Schunk schilderten den Anwesenden die Entwicklung des Netzwerkes und zeigten Probleme auf, die eine Stabilität der Arbeit der Gruppe deutlich behindern. Die Anzahl der Interssenten ist sehr schwankend, da Fragen der Lehre derzeit einen untergeordneten Stellenwert haben. 

Herr Kabuß berichtete über die Lage an der Medizinischen Hochschule Hannover und stellte sein neues Praktikumsbuch vor.

Es gab einen kurzen Erfahrungsaustausch zu anderen aktuellen Lehrmaterialien.

Herr Leitner begrüßte die Aktivitäten der Gruppe und informierte über einen Kernkatalog, der von der Gruppe "Chemiebildung" in Österrich erstellt wurde und die Mindestanforderungen an die chemischen Kenntnisse der Abiturienten beschreibt.

Herr Schatz erklärte sich bereit, Verhandlungen darüber zu führen,dass die Lehrmaterialien des "Vernetzten Studiums" zur "Chemie für Mediziner" und die Homepage der Gruppe auf dem Erlanger Server verbleiben können. Er unterstrich die Bedeutung einer Diskussion zur Chemieausbildung nicht nur für die Medizinstuierenden, sondern für alle Studienrichtungen, in denen Chemie als Nebenfach fungiert.

Prinzipiell wurde von allen eine erneute Zusammenkunft gewünscht. Ein Termin wurde jedoch noch nicht festgelegt.

 

zurück  zurück

Letzte Änderungen am: 04. Oktober 2007, A. Schunk